Leonardo Da Vinci - Projekt „European Art Confluence“

 

Was ist Leonardo Da Vinci?

Leonardo Da Vinci ist ein Programm der Europäischen Union für den Bereich der beruflichen Aus- und Weiterbildung. Daran teilnehmen können Einrichtungen der beruflichen Bildung, Unternehmen als auch Sozialpartner. Getragen wird das Projekt von der Nationale Agentur Bildung für Europa, welche dem Bundesinstitut für Berufsbildung (BiBB) untergeordnet ist. Ziel ist es, europäischen Bürgern über die Grenzen hinaus beim Erwerb neuer Fähigkeiten, Kenntnisse und Qualifikationen zu helfen und sie somit für den internationale Arbeitsmark vorzubereiten.

 

Welche Länder nehmen teil?

An dem aktuellen Projekt, welches sich über einen Zeitraum von 2011 – 2013 erstreckt, nehmen sieben Partnerländer teil:

 

Deutschland

(TGBBZ 1)

Portugal

(Agrupamento de Escolas de Maximinos)

Portugal

(Companhia da Música)

Spanien

(Conservatorio Profesional de Música "Xan Viaño")

Luxemburg

(Confédération dela Communauté Portugaise au Luxembourg)

Österreich

(Fun & Learn)

Frankreich

(Lycée Charles Renouvier)

 

Was ist die Rolle des TGBBZ 1?

Das konkrete Ziel des Leonardo Projektes ist es, einen Film zu erstellen, der den Schwerpunkt „Integration“ behandelt. Dazu ist es notwendig, dass ein Drehbuch geschrieben wird, ein Storyboard für die Umsetzung erstellt wird und darauf basierend der Film gedreht wird. Bei den letzten beiden Punkten kommt das TGBBZ 1 mit seinem know-how ins Spiel. Sowohl das Storyboard als auch der Film wird von unserer Schule in Zusammenarbeit unserer gut ausgebildeten Schülern realisiert. Zurückgreifen werden wir dabei auf die Kenntnisse der Berufsklassen der Mediengestalter. Darüber hinaus wird von unserer Schule eine Internetpräsenz des Projektes verwaltet, auf der die aktuellsten Neuigkeiten und Fortschritte des Projektes zu verfolgen sind:

 

www.europeanartconfluence.blogspot.com

 

Lehrkräfte des TGBBZ 1 die an diesem Projekt mitwirken sind:

Birgit Weyand, Christine Schimpf, Christian Hack, Benedikt Anna und Christian Bost.

 

Termine

1. Mobilität: 14. - 18. November 2011 (Prades, Frankreich)

2. Mobilität: 20. - 24. Februar 2012 (Innsbruck, Österreich)

3. Mobilität: 30. April - 04. Mai 2012 (Luxemburg, Luxemburg)

4. Mobilität: 08. - 12. Oktober (Saarbrücken, Deutschland)

5. Mobilität: noch offen (Ferrol, Spanien)

6. Mobilität: 15. - 19. April (Braga, Portugal)

 

Christian Bost, 31.01.2012